Irish Wolfhounds , ierse wolfshond

Über uns

‘Dieser Welpe darf nur an besondere Menschen abgegeben werden’

luchtfoto_aug_2014Ein niederländischer Züchter der seinerzeit in Belgien wohnte, Jan van Doleweerd und seine Frau Sjaan, (Hundezucht off Woody-Wood) hatten noch einen letzten Irischen Wolfshund Welpen und wir, Jon und Sonja, hatten uns in den Irischen Wolfshund verliebt und wollten unheimlich gerne einen Welpen kaufen. Aufgeregt fuhren wir nach Belgien, in der Hoffnung dass wir besonders genug waren. Als wir ankamen, kam ein kleiner schwarzer Wolfshund Welpe auf uns zu gerannt und wir wussten sofort, dieser Hund geht mit uns mit nach Hause. Dieser Welpe wurde unser erster Irischer Wolfshund Shanna.
Jahre später ist das Wohnzimmer mit Hunden aufgefüllt (11 Irische Wolfshunde, 1 Schapendoes). In Harreveld, einem kleinen Dorf  im Osten der Niederlande, wohnen die Hunde bei uns in einer herrlichen Umgebung. Da ist viel Platz im Haus und rundherum. Die Hunde haben drei große Wiesen um rennen und toben zu können. Sie sind unsere Mitbewohner und leben bei uns im Haus.
Wie es alles anfing…
Die Sonne ging schon unter als wir im Park Sonsbeek in Arnheim spazieren gingen, es war das Jahr 1977. Zahlreiche Menschen machten mit Ihren Hunden einen Spaziergang, so auch ein Mann und eine Frau mit zwei riesigen Hunden. Mit diesen Hunden fing eine große Liebe an und eine besondere Hundezucht. Als dann die zwei Irischen Wolfshunde- mit der untergehenden Sonne im Hintergrund- auf uns zu rannten war alles für uns klar. Das hier war Liebe auf den ersten Blick.
Der Irische Wolfshund ist eine echte Sucht. Das was da im Park Sonsbeek angefangen hat bestimmt jetzt unser Leben. Sobald wir Morgens wach werden möchten die Hunde sofort gerne viel Aufmerksamkeit. Oft stehen sie alle vor der Schlafzimmertür und warten, oder- wenn sie die Chance haben- kommen sie sogar ins Schlafzimmer, alles um soviel Aufmerksamkeit wie möglich zu kriegen. Weil wir so eng mit unseren Hunden zusammen leben ist es auch schwierig um eine Weile ohne sie zu sein. Wenn Praktikanten bei uns arbeiten kommen um mehr über die Versorgung von Hunden zu lernen, erzählen wir ihnen, dass die Hunde viel Aufmerksamkeit und viele Kuscheleinheiten brauchen. Am Anfang ist es für die Praktikanten oft sehr ungewohnt aber am Ende der Woche verstehen sie wie wichtig das für die Hunde ist.

 

 Gesundheit und Charakter
In unserer Zucht hat die Gesundheit der Hunde die höchste Priorität, diese Hunde fragen viel Aufmerksamkeit. Weil die Hunde immer in und um unserer Haus herum leben, können wir ihren Gesundheitszustand gut verfolgen. Wenn Welpen geboren werden, bleibt immer Einer von uns für einige Wochen- Tag und Nacht- bei der Mutter und ihren Welpen. Für uns ist es sehr wichtig dass die Welpen ein gutes Zuhause finden. Darum möchten wir dass potentielle neue Besitzer vorab uns und unsere Hunde kennenlernen. Sie sollen sehen wie die Hunde in unserer Familie leben. Nichts ist wichtiger als sicher sein zu können, dass unsere Welpen bei ihren neuen Herrchen ein gutes Leben haben werden. Natürlich wird bei unseren Hunden eine Herzuntersuchung durchgeführt bevor wir mit ihnen zu züchten beginnen. Die Welpen werden auf Lebershunt kontrolliert wenn sie 7-8 Wochen alt sind.
Ein anderes sehr wichtiges Thema ist der Charakter, der ist nämlich sehr speziell. Entweder bist Du von diesen Hunden total begeistert oder Du magst sie gar nicht, es gibt keinen Mittelweg. Man kann schon durch den Anblick dieser Hunde sehr gerührt werden, sie sind so lieb. Die Hunde wissen immer sofort wie es Einem geht und reagieren darauf. Für uns ist es unvorstellbar geworden um ohne unsere Hunde zu leben, sie sind unsere Freunde, unsere Kameraden geworden.
 
 Ausstellungen
Neben ihrem Leben hier Zuhause, besuchen einige unserer Hunde Ausstellungen. Wir stellen nur die Hunde aus, die selber Spaß daran haben. Diejenigen die keinen Spaß daran haben bleiben einfach Zuhause. Aber die Hunde die Spaß daran haben sind schon total aufgeregt sobald sie sehen dass wir unseren kleinen Bus laden.
Das schöne an Ausstellungen ist übrigens,  dass man anderen Liebhabern von Irischen Wolfshunden begegnet.
Jon Jansen & Sonja Jansen